Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: asyl abseits des mainstreamGerman News Magazin - German News Deutschland Nachrichten abseits des mainstream German News Magazin
Dienstag, 05 Mai 2015 15:38

Oh mei oh mei die Maifeiern

Hundedreck und #Whaling

Oft denkt man sich: Es muss sich endlich einmal was ändern! Jetzt kommt der Mai! Die Sonne! Schmetterling und Bienengesumm! Aber dann regnet es tagelang und das einzige Vorzeichen des Sommers sind aufgetaute Hundehaufen, in die man sicher hineinsteigt. Am besten ausgerechnet auf dem Weg zur Maifeier. Das sieht wiederum sofort Google, weswegen man fünf Minuten später mit Werbung für Schuhe und Schuhreiniger überschwemmt wird.

Publiziert in Kommentar + Kolumnen
Donnerstag, 19 Dezember 2013 12:10

Zuwanderungsland Deutschland

Migration das Thema in Deutschland

Im Jahr 2012 lebten in Deutschland 16,3 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) zum Tag des Migranten am 18. Dezember 2013 weiter mitteilt, sind 10,9 Millionen von ihnen selbst nach 1949 aus dem Ausland zugewandert, weitere 5,4 Millionen wurden als deren Kinder in Deutschland geboren. Vergleichbare Daten zu Menschen mit Migrationshintergrund liegen seit 2005 vor; seither ist deren Zahl um 1,3 Millionen oder 8,5 % angestiegen.

Leser, hör die Signale

27. Oktober: Die Grünen wollen dem ehemaligen NSA-Mitarbeiter Edward Snowden Asyl in Deutschland gewähren. Der Grund ist das abgehörte Telefon von Angela Merkel. Der Gipfel des NSA-Skandals ist nicht das abgehörte Muttifon, sondern dieser Asylantrag seitens der Grünen, überhaupt das Rumoren innerhalb der politischen Meute. Seehofer ernennt den Datenschutz „sauer“ zu „einer dringlichen Aufgabe der Koalition“ und folgert genial, dass, wer eine Kanzlerin abhöre, auch die Bundeswehr, die Wirtschaft und (jetzt kommt's!) Privatleute abhöre.b3ae4eb144224cdcbaacb57dfb01dcba

Publiziert in Kommentar + Kolumnen

Elend, Lager, Selbstmord - wie Flüchtlinge in Deutschland „leben“43d242d4e15d44908a52d808e93f8124

Weihnachten und das dazugehörige allgemeine, harmonische Gutmenschengewese ist vorbei. Gott sei Dank. Wir können unser Gewissen wieder wegsperren. Der Baum, den wir eh bloß wegen den Kindern und der Oma noch aufstellen, damit die nicht herumgreinen, wird entsorgt. Und aus Radio und Fernsehen psalmen uns nicht mehr diverse bekannte Köpfe mit wohltätigen Möglichkeiten voll, also: Spenden.

Publiziert in Kommentar + Kolumnen
Top
Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. More details…