Staatsgeheimnis Bankenrettung - Ein Film von Harald Schumann

Staatsgeheimnis Bankenrettung - Ein Film von Harald Schumann - 5.0 out of 5 based on 1 vote

Filmtipp der Redaktion: "Staatsgeheimnis Bankenrettung"

Wer glaubt, dass die Begriffe Bafin, EZB, Deutsche Bank, Staatsbankrott, Schäuble, Merkel, Baroso, Portugal, Irland, Italien, Clowns, Bürger, Spanien, Bankenrettung, Bankenpleite, Sozilisierung von Verlusten, Privatisierung von Gewinnen und dem Begriff "Steuerzahler" mit dem Begriff "Demokratie" etwas gemeinsam haben, kann, ob dieser hervorragenden Dokumentation für den TV Sender arte glauben, dass dem nicht so ist. Denn eine funktionierende Demokratie lebt von Transparenz, von Hilfestellung für Andere, einem Gemeinwesen für Jedermann und Gerechtigkeit, basierend auf einem Rechtstaat.

Was Europa und die Welt in der Finanzkrise erleben und lernen dürfen, spottet allerdings jeder Beschreibung von Demokratie und so ist es kein Wunder, wenn in Italien die Satire mehr Zulauf erhält, als jede Form des Reallebens, sprich der Real-Politik. Warum Millionen mitten in Europa auf die Strasse gehen und gegen Korruption und Selbstbedienung den Aufstand proben, weiss mittlerweile jedes Kind. Die Hintergründe dazu und die täglichen Lügengeschichten zu den Fragen "wer wem hilft", "wer wem in den Rücken fällt", "wer von wem profitiert" und "wer Gewinner und Verlierer wurden" bringt der Film "Staatsgeheimnis Bankenrettung" zum Vorschein.

Harald Schumann gehört zu den Journalisten, die wohl in Kürze mit einem oder mehreren begehrten

Medien-Preisen für Objektiviät und investigativem Journalismus eine Auszeichnung erhalten, weil er die Augen und Ohren seiner Zuseher öffnet und einen der wohl bemerkenswertesten Beiträge zum Thema "Staatsverschuldung" und "Europleite" lieferte. Der Mut seines Filmteams zeugt Respekt, denn an die Gesprächspartner so nahe heranzukommen und ihnen die Dummdreistigkeit ihrer Aussagen als Spiegelbild vorzuhalten, ohne dass sie es merken ist eines Michael Moores würdig, wenn nicht sogar höher zu gewichten, weil ohne Süffisanz und Selbstdarstellung, wie beim amerikanischen Filmemacher Michael Moore.

Der Filmbeitrag "Staatsgeheimnis Bankenrettung" stellt die richtigen Fragen und wie lange sich die Bürger in Deutschland den Neoliberalismus a la CDU/CSU und FDP noch gefallen lassen, hört spätestens dann auf, wenn Zahltag ist und die Opposition in Deutschland ihre Aufgabe wahr nimmt und zur Opposition wird.



8148 Aufrufe
Gerd Bruckner

Chefredakteur

 

Top
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Informationen zu unseren Cookies und entfernen finden Sie hier…