Nachrichten zu Politik - Gesellschaft - Zeitgeschehen (96)

Artikel bewerten
(1 Stimme)
TOP TEN Parteien aus dem vorläufigen Ergebnis der Bundestagswahl 2017 - 5.0 out of 5 based on 1 vote
Bundestagswahl 2017: Verlierer und Gewinner in der Übersicht Der Bundeswahlleiter hat am 25. September 2017 um 5:25 Uhr das vorläufige Ergebnis der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017 bekannt gegeben. Bei einer gesteigerten Wahlbeteiligung von 76,2 Prozent (2013: 71,5 Prozent) haben CDU, CSU und SPD die meisten Stimmen verloren und zählen damit zu den Verlieren der Bundestagswahl 2017.
Letzte Änderung am Donnerstag, 19 Oktober 2017 16:27
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Bundestagswahl 2017: Hinweise für blinde und sehbehinderte Wahlberechtigte und zum barrierefreien Wählen Bei der Bundestagswahl 2017 können Blinde sowie Wählerinnen und Wähler mit Sehbehinderung ihre Stimme mit Hilfe von Stimmzettelschablonen eigenständig und ohne Hilfe einer Vertrauensperson abgeben. Wie der Bundeswahlleiter weiter mitteilt, werden die Stimmzettelschablonen kostenlos von den Landesvereinen des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes e.V. (DBSV) ausgegeben.
Letzte Änderung am Dienstag, 12 September 2017 20:23
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
CETA Abkommen im Europaparlament von Konservativen und Sozialisten mehrheitlich abgesegnet. Das Europaparlament hat dem Freihandelsabkommen Ceta zwischen der EU und Kanada am 15.2.2017 zugestimmt. Damit können große Teile des Abkommens in Kürze vorläufig in Kraft treten.
Letzte Änderung am Mittwoch, 22 Februar 2017 19:33
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Rund um Hass, Beleidigung und Rechtsverletzung bei Amazon, Google und Social Networks wie facebook, twitter, & Co. - 5.0 out of 5 based on 1 vote
Hass-Postings: Gesetzgeber fehlt der Wille bei regelwidrigen Veröffentlichungen in Kommentaren und Beiträgen das Gesetz an die Realität anzupassen. Es wäre so einfach, wenn der Gesetzgeber den Willen aufbrächte, Hass-Postings bei facebook & Co. und ungerechtfertigten Abmahnungen zu eliminieren. Es fehlt den Politikern der Wille und der Sachverstand, sich nicht nur aufzuregen und sich populistisch zu äussern, um dem ganzen Spuk ein Ende zu bereiten. Denn die bisherigen Gesetze und damit einhergehende Auslegung der Gerichte zeigen zahlreich, dass der Wust an unterschiedlichen Rechtsräumen zusammengefasst und für alle gelten sollte. So haften Verlage und Blogs für veröffentlichte Bilder als Veröffentlicher und nicht der Redakteur/Mitarbeiter, der ein Bild ohne Nutzungsrechte einem redaktionellen Text zuordnete. Ebenso haften diese bei Verstoß gegen das Markenrecht und bei Texten, die ggf. aus anderen Quellen übernommen wurden.
Letzte Änderung am Mittwoch, 08 Februar 2017 20:01
Artikel bewerten
(5 Stimmen)
Az 310 O 402/16 und das Drama der Seitenverlinkung bei Urheberrechtsverstößen - 4.8 out of 5 based on 5 votes
Ganz schön "link" die Linksetzung für gewerbliche Seiten im Internet Ein Urteil mit schwerwiegenden Folgen für das World Wide Web. So hat das Landgericht Hamburg in einem Urteil vom 18.11.2016 unter dem Aktenzeichen 310 O 402/16 festgehalten, dass kommerzielle Webseitenbetreiber für Urheberrechtsverletzungen auf verlinkten Seiten haften. Der obligatorische Hinweis in einem Impressum oder einem Disclaimer (Haftungsauschluss) mit dem Hinweis, dass für gesetzte Links zu anderen Seiten keine Haftung übernommen wird, ist schon früher auf tönernden Füßen wackelig gestanden, wird jetzt aber de facto komplett aufgehoben. Den Betreibern kommerzieller Websites wird durch das Urteil nämlich zugemutet, nachzuforschen, ob der verlinkte Inhalt rechtmäßig, also ohne Verletzung gegen das Bild- und Urheberrecht zustande kam und Rechte für alle Inhalte und Medien (Bildrechte, Videorechte etc.) korrekt voliegen.
Letzte Änderung am Dienstag, 10 Januar 2017 17:25
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Donald Trump der 45. US Präsident ist gewählt - 5.0 out of 5 based on 1 vote
Das System lebt - es wehrt sich - die Wahlen in den USA ein Vorgeschmack auf die Bundestagswahl und Europawahl in Deutschland Alle rätseln darüber, wie und warum Donald Trump der 45. US Präsident werden konnte, warum angeblich "weiße" Männer aus der Mittelschicht vermehrt zur Wahl gingen und diesen Mann wählten, warum Frauen, trotz massiver Angriffe und Witze ihn wählten und warum Hillary Clinton von all den Ausrutschern nicht profitierte. Ganz einfach: Die Bürger in den Vereinigten Staaten von Amerika haben einfach die Schnauze voll, von einem korrumpierten System über den Tisch gezogen zu werden.
Letzte Änderung am Mittwoch, 09 November 2016 09:38
Top
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Informationen zu unseren Cookies und entfernen finden Sie hier…