Politik Nachrichten und Kommentar zum Zeitgeschehen - German News Deutschland Nachrichten abseits des mainstream German News Magazin

Videobeiträge aus Politik und Zeitgeschehen


Auf ein Neues!

Oder:

Das Jahr namens Kevin

 

Wir stehen am Anfang eines neuen Jahres, versuchen durch den Nebel der Zukunft zu blicken, weil dort etwas hocken könnte, das Glück heißt. Unangenehmer, aber klarer ist es, jetzt noch einmal zurückzublicken. Ich würde das Jahr 2015 gerne fragen, wie es sich selber findet. Denn viele, darunter auch ich, finden dieses Jahr, freundlich gesagt, schwierig. So FREIWILD- oder ADHS-schwierig.

Trüge 2015 einen Namen, wäre es Kevin. Oder Chantalle-Pamela Chutney.

Publiziert in Kommentar + Kolumnen

Rechnen Note 6 - Hilfsbereitschaft Note 6 - Hilfsprogramm für Bürger ein Desaster - Hilfsprogramm für Banken ein Erfolg

Es ist schon erstaunlich, was derzeit in Europa, respektive in Deutschland, beschlossen wird. "Heute haben wir diese Zusage erstmals eingelöst, indem wir die sozialen Auswirkungen des neuen Programms für Griechenland eingehend bewertet haben", sagte Sozialkommissarin Marianne Thyssen. "Damit stellen wir sicher, dass das Programm sozial fair ist und durchgängig den Schutz der Schwächsten gewährleistet."

Montag, 13 Juli 2015 15:52

Sommerschlussverkauf in Griechenland

Goldgräberstimmung bei der Veräusserung wertvoller Griechenland Vermögenswerte.

Tsipras bleibt auch nichts erspart. Obwohl er nur 6 Monate im Amt ist, muss er nun die Suppe seiner Vorgänger auslöffeln und darf seinem Parlament nun einen Vorschlag aus Brüssel zur Abstimmung vorlegen, der es in sich hat. Noch ist fraglich, ob die Euro-Gipfelerklärung in Griechenland auch angenommen wird. In der momenten Situation ist damit wohl zu rechnen. Denn auch bei einem sog. Grexit müsste er ähnliche Dinge verwirklichen. Das Beispiel deutsche Treuhand bei der "Monetarisierung" des DDR Staatsvermögens zeigte, dass die wertvollsten Dinge an Großinvestoren, Hedgefonds und dubiose Seilschaften verscherbelt wurden. Die Bevölkerung und die Mitarbeiter der betroffenen Betriebe gingen leer aus, bzw. wurden entsorgt und fanden in dem vereinigten Deutschland nur durch massive Förderprogramme, welche der Steuerzahler zu erbringen hatte, wieder ein Auskommen. 

Unter Trend-Talaren: der Wuchs von Achselhaaren

Eigentlich wollte ich etwas über Griechenland schreiben. Etwa, dass Frau Merkel die wohl erstaunlichste Aussage in der bisherigen Debatte/Krise/EU-Talfahrt getroffen hat: Sie, die Kanzlerin, wäre, so lauten die Informationen der Zeitung „Spiegel“, noch zu Zugeständnissen bereit gewesen, wenn(!) dieser Alexis Tsipras, nicht sein Referendum ausgerufen hätte. Ein drittes Programm zur Hilfe und Rettung hätte sie serviert, garniert mit delikaten 35 Milliarden Euro. Das Referendum hat Tsipras Freitagnacht ausgerufen. Merkel verlautbarte ihr „Wenn, dann, Ätschi-bätschi“, am Dienstag. Jedoch, wolle sie die „Gesprächsfäden“ mit Griechenland nicht abreißen lassen. Sie ist halt eine Strippenzieherin mit Verantwortung.

Publiziert in Kommentar + Kolumnen
Seite 1 von 2
Top
Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. More details…